Fragen und Antworten

Häufige Fragen

Rund ums Auto

Buchen

Wo stehen die Autos?

Wie kurzfristig kann man ein Auto buchen?

Wie werden die Autos in Stand gehalten?

Wie kann man ein Auto buchen

Wer kümmert sich um die Reinigung?

Ist die Nutzung und das Buchen nicht unbequem?

Transport von größeren Gegenständen?

Muss man ein Auto immer für volle Stunden buchen?

Wer Tankt das Auto?

Was ist, wenn man die Buchungszeit überzieht?

 

Kann man eine Buchung auch stornieren?

Gebühren und Tarife

Was kostet mich eine Autofahrt?

Gibt es einen Beitrag?

Mitgliedschaft 

Gibt es eine Aufnahmegebühr?

Welche Voraussetzungen brauche ich…?

Wird der km-Preis an den Benzinpreis angepasst?

Kann man den Auto-Teiler auch ausprobieren?

Wann muss man die Fahrten bezahlen?

 

Gibt es eine Bestätigung für das Finanzamt…?

 

Sonstiges

Problemfälle

Was bringt ein Auto-Teiler-Auto ökologisch?

Welche Kosten entstehen bei einem Unfall?

Kann ich auch für länger buchen (Urlaub…)?

Wenn etwas mit einem Auto nicht in Ordnung ist?

Dürfen Freunde ein CMS-Auto auch fahren?

Was passiert, wenn man geblitzt wird?

Und wenn alle Autos gebucht sind?

Wie sind die Fahrzeuge versichert…?

Wo kann man sich gründlich über den CMS und die Autos informieren?

Und wenn ein gebuchtes Auto nicht da ist?

 

 

 

Rund ums Auto

Wo stehen die Autos?

Die Fahrzeuge sind in Markt Schwaben an mehreren Standorten verteilt. Ein Auto steht in Erding, eins in Finsing. Die Standorte sind in Open Street Map eingetragen und bei hoher Auflösung sichtbar.

Wie werden die Autos in Stand gehalten und wer kümmert sich um Winterreifen?

Für jedes Auto gibt es einen Autowart, der die Instandhaltung, Wartung, Reifenwechsel etc. organisiert. Er muss nicht alles selber machen, sondern kann Arbeiten auch an andere Mitglieder verteilen.

Wer kümmert sich um die Reinigung der Fahrzeuge?

Die Autos sind Eigentum des Vereins und damit aller Mitglieder und somit kümmern sich auch alle um die Reinigung. Hierzu haben wir in der Nutzungsordnung auch Regeln vereinbart.

Wie kann man größere Gegenstände (Möbel) transportieren?

Sowohl der Kangoo (ein Kombi) als auch der Berlingo bieten viel Stauraum für einen Transport. Für größere Transporte sind die beiden Renault Trafic ideal. Hier können beide hintere Sitzreihen ausgebaut werden. Ein geschlossener Anhänger kann mit Gutschein aus Tresor im Föhrenring an der Esso-Tankstelle geliehen werden.

Wer tankt das Auto?

Die Autos werden von den Mitgliedern betankt, die die Autos nutzen. Wenn der Tankinhalt weniger als ein Drittel ausmacht, muss getankt werden. Dazu gibt es für jedes Auto eine Tankkarte für Esso in Markt Schwaben und Aral (europaweit), die zur Bezahlung eingesetzt wird. Man muss die Tankrechnung also nicht einreichen oder selbst verrechnen. Wenn man auf einer längeren Reise keine passende Tankstelle findet kann man auch ohne Karte tanken und bekommt die Rechnung erstattet. Dazu muss im Fahrtenbuch der Betrag eingetragen werden und die Quittung mit Namen versehen in die Hülle für Quittungen im Fahrtenbuch gelegt werden.

Zurück

 

Gebühren und Tarife

Was kostet mich eine Autofahrt?

Das hängt von den gefahrenen Kilometern und der Zeit ab, wie lange man ein Auto gebucht hat. Pro Kilometer sind abhängig von der Fahrzeuggröße 0,35 oder 0,40 €, für Langstreckenfahrten gibt es einen Nachlass ab 301 km. Dieser km-Preis beinhaltet alle Benzin-, Reparatur- und Versicherungskosten. Für jede Stunde sind tagsüber (08:00 bis 20:00Uhr) 0,60 Euro und nachts nur 0,20 Euro zu zahlen (Stand: Juni 2016). Die aktuellen Kosten finden sich in der Gebührenordnung.

Beispiel 1: Eine Fahrt mit Yaris von 100km in 10h tags kostet:
100* 0,35€+ 10*0,6€ =41,-€


Beispiel 2: Eine Wochenendfahrt mit dem Trafic von Fr 12:00 Uhr bis Montag 08:00 Uhr von 1000 km kostet:
300 * 0,40€+ (1000-300)*0,33€+ (8+12+12) * 0,6€ + (12+12+12) * 0,2€=
120€ + 231€ +19,20€ + 7,20€ = 377,40€


Beispiel 3: Einkaufsfahrt von 10km mit Kangoo in 2h tags
10* 0,35€ + 2* 0,6€ = 4,70€


Beispiel 4: Radträger für 10 Tage Urlaub
10* 12 * 0,25€ = 30,-€

 zurück

 

Gibt es einen Beitrag?

Jedes Mitglied zahlt monatlich 6€ Mitgliedsbeitrag. Ansonsten fallen nur Kosten an, wenn man ein Fahrzeug bucht. Man kann also auch einfach nur Mitglied sein, wenn man sehr wenig Auto fährt, ohne dass sich dies finanziell stark auswirkt.

Gibt es eine Aufnahmegebühr?

Nein.
Aber jedes neue Mitglied hat eine Einlage zu hinterlegen, die es beim Austritt aus dem Verein zurück erhält. Diese beträgt zur Zeit 375,- Euro und wird nicht verzinst.

Wird der km-Preis an den Benzinpreis angepasst?

Sehr selten. Je höher der Benzinpreis steigt, um so mehr Mitglieder bekommt der Verein und um so öfter werden die Autos eingesetzt. Für den Verein bedeutet das, dass die Fixkosten pro Kilometer sinken und wir damit die Steigerung des Benzinpreises weitestgehend ausgleichen. Zumindest steigt der Kilometerpreis deutlich langsamer als der Benzinpreis.

Wann muss man die Fahrten bezahlen und wer rechnet das ab?

Vor jeder Fahrt ist der aktuelle Kilometerstand zu prüfen und nach jeder Fahrt der neue Stand in das Fahrtenbuch einzutragen. Das Fahrtenbuch wird monatlich ausgewertet und per Abbuchung abgerechnet.

Gibt es eine Bestätigung für das Finanzamt für berufliche Fahrten?

Bei jeder Buchung kann man unter Bemerkungen einen Verwendungszweck angeben, der der Information anderer Mitglieder dient und bei der Abrechnung als Zweck aufgeführt wird. Da man die Abrechnung beim Finanzamt zum Nachweis beifügen kann/muss, hat man es selbst in der Hand, den richtigen Zweck anzugeben und die Fahrten dann bei der Steuer geltend zu machen.Die Mehrwertsteuer wird in der Rechnung ausgewiesen.

zurück

 

Buchen

Wie kurzfristig kann man ein Auto buchen?

Da gibt es keine vorgeschriebene oder technische Grenze. Wenn das Fahrzeug frei ist, kann man es eine Minute vorher buchen und dann sofort losfahren. Spontane Fahrten sind daher meist möglich. In 90 Prozent aller Fälle ist ein Auto auch noch kurzfristig frei für eine Buchung. Man könnte auch mehrere Jahre im Vorraus buchen.Wer zuerst bucht, fährt zuerst.

Wie kann man ein Auto buchen (telefonisch, schriftlich, Internet)?

Direkt nur übers Internet. Wer unterwegs ein Auto buchen möchte, kann dies auch mit einem Internet-fähigen Handy tun oder ein Vereinsmitglied anrufen und bitten, eine Buchung vorzunehmen.

Für die Internet-Buchung sind lediglich eine Internet-Verbindung und ein Web-Browser nötig. Es muss kein Programm installiert werden. Das Internet-Buchungsprogramm funktioniert mit jedem Web-Browser auf jedem Betriebssystem (Windows, Linux, Mac). Sie können also auch aus einem Internet-Cafe buchen. Dazu müssen Sie aber Ihren Benutzernamen und das Passwort parat haben.

Ist die Nutzung und das Buchen nicht unbequem und umständlich?

Ganz im Gegenteil: Die kleine Hürde des Buchens bringt auf andere Weise Bequemlichkeit: Sie müssen nie einen Parkplatz suchen, das Auto nur gelegentlich waschen oder saugen (es sei denn, sie haben es selbst über Gebühr verschmutzt), keine Reifen wechseln oder zur Inspektion fahren, sich weder um Steuer noch um die Versicherung kümmern, nur selten tanken, weder Kauf noch Verkauf erledigen. Zudem können Sie wechselweise ein großes Auto nutzen, wenn sie es brauchen und ein kleines nehmen, wenn Sie in die Stadt fahren und Parkplätze knapp sind. Außerdem sparen Sie etliches an Geld, das Sie in Bequemlichkeit investieren können.

Muss man ein Auto für volle Stunden buchen?

Nein, Sie können ein Fahrzeug im Viertelstunden-Takt buchen.

Kann man eine Buchung auch stornieren? Kostet das was?

Das Stornieren selbst kostet nichts. Völlig kostenfrei lässt sich jede Buchung bis zu 2 Stunden vor dem Starttermin aufheben (Stand Mai 2015). Wollen Sie die Buchung kurzfristig (weniger als 2 Stunden vor dem Starttermin) zurücknehmen, müssen Sie die Zeitgebühren bezahlen, aber maximal für einen Tag  – es sein denn, jemand anderes bucht das freigewordene Fahrzeug in der gleichen Zeit, die Sie vorher gebucht hatten. Dann werden die Zeitgebühren von dem erhoben, der das Fahrzeug tatsächlich nutzt.

Was ist, wenn man die Buchungszeit überzieht?

Sie sind in jedem Fall verpflichtet, die überzogene Zeit nachzubuchen und damit auch die Zeitgebühren zu zahlen. Sollte ein weiteres Mitglied das Fahrzeug nicht nutzen können, weil Sie ein Fahrzeug länger genutzt haben, als es reserviert war, müssen Sie außerdem für alle Kosten aufkommen, die dadurch entstehen. Es empfiehlt sich also, ein bisschen Puffer einzuplanen, die Zeit ist ja nicht teuer.

zurück

 

Problemfälle

Welche Kosten entstehen bei einem Unfall und wer haftet?

Die Fahrzeuge sind Haftpflicht- und Vollkasko-versichert (mit Selbstbeteiligung). Der Fahrer hat grundsätzlich für alle Schäden aufzukommen, die nicht von der Versicherung gedeckt sind. Außerdem hat er eine Selbstbeteiligung bei Haftpflichtschäden bis zu 200 Euro und bei Vollkasko-Schäden bis zu 375 Euro zu zahlen.

Wenn etwas mit einem Auto nicht in Ordnung ist?

Für jedes Auto gibt es einen Autowart, der für das Auto verantwortlich ist. Sie können ihn per Telefon erreichen (oder auch persönlich vorbei schauen oder mailen). Die Nummer des Autowartes steht im Bordbuch, das im Auto liegt. Alle Schäden am Fahrzeug sollten dem Fahrzeugwart gemeldet werden, Bagatellschäden per Eintragung ins Bordbuch (nicht Fahrtenbuch), grössere Schäden sofort telefonisch.

Was passiert, wenn man geblitzt wird?

Sie sind für alle Schäden und Strafen verantwortlich, die durch die Nutzung eines Fahrzeugs entstehen. Wer also geblitzt wird, muss wie bei einem Privat-Fahrzeug dafür gerade stehen und die Strafe zahlen.

Wie sind die Fahrzeuge versichert und gibt es eine Selbstbeteiligung?

Wenn ein Mitglied einen Schaden selbst verschuldet, muss es natürlich - wie beim eigenen Auto auch - für die entstehenden Kosten aufkommen.
Für die Autos bestehen aber folgende Versicherungen:
Kfz-Haftpflicht-Versicherungen mit folgender Deckung für Personen- , Sach- und Vermögensschäden:
100 Mio Euro pauschal,
jedoch für die einzelne Person beschränkt auf 8 Mio Euro,

Für die Fahrzeugversicherung gelten:
Vollkasko mit 400,- Euro und
Teilkasko mit 200,- Euro Selbstbeteiligung

Und wenn ein gebuchtes Auto nicht da ist?

Sollte ein Auto trotz Buchung von einem anderen verwendet werden, dann hat derjenige, der das Auto ohne Buchung nutzt, für alle Kosten aufzukommen, die dadurch entstehen. In der Regel reicht aber ein Anruf, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben und zB. auf ein anderes Fahrzeug zu wechseln.

Da die Buchungen im System für alle einsehbar sind, kann man schnell herausfinden, wer das Auto hat und dann zum Telefon greifen. Eine Liste aller Mitglieder ist im internen Mitgliederbereich im Web (dem Wiki) einsehbar und liegt in den Autos.

zurück

 

Mitgliedschaft

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Mitglied zu werden?

Voraussetzungen sind: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, einen gültigen Führerschein für die Fahrzeuge des Vereins besitzen und die Einlage bezahlt haben (nach der Schnupperzeit). Außerdem müssen Sie der Satzung, der Nutzungsordnung, der Datenschutzerklärung und dem Lastschriftverfahren zustimmen und den Aufnahmeantrag mit einem der Vorstände des Vereins unterschreiben.

Kann man Carsharing auch ausprobieren, ohne gleich Mitglied zu werden?

Ja, es gibt eine Schnuppermitgliedschaft von 1 bis 3 Monaten, um das Carsharing auszuprobieren. Hier ist noch keine Einlage notwendig. Es gibt keine Aufnahmegebühr.

zurück

 

Sonstiges

Was bringt ein Auto-Teiler-Auto ökologisch?

Ein Auto-Teiler-Auto ersetzt im Durchschnitt 5 bis 10 normale Autos. Man erspart als Mitglied im Verein der Natur also den Bau von 4 bis 9 Autos (und die Energie, die dafür nötig ist und die Abgase – auch CO2 –, die bei der Produktion entstehen). Auto-Teiler-Autos verbrauchen weniger Benzin als der Bundesdurchschnittsverbrauch aller Autos in Deutschland. Dadurch spart man CO2 und andere Abgase. Ein Auto braucht nur einen Parkplatz (statt 5-10 andere Autos). Wenn viele Leute Auto-Teiler-Autos einsetzen, braucht man weniger versiegelte Parkflächen. Die kleine mentale Hürde des Reservierens und Buchens führt regelmäßig zu der ökologisch sinnvollen Frage: "Brauche ich das Auto wirklich?" und zum vermehrten Einsatz eines Fahrrades für kurze Strecken. Auch das bringt ökologisch viel.

Kann ich auch für länger buchen (Urlaub…)?

Ja, es ist möglich, ein Auto auch für einen Urlaub zu buchen. Für eine Strecke von über 300 km gibt es einen vergünstigten Tarif pro Kilometer. Bei einer Buchung von mehr als 4 Wochen braucht man die Zustimmung des Vorstands.

Dürfen Freunde ein CMS-Auto auch fahren?

Jedes persönliche Mitglied ist berechtigt, ein KFZ des Vereins seinem Ehegatten, Lebenspartner oder einem Verwandten ersten Grades zu überlassen. Bei juristischen Personen (Vereine, Firmen) sind die Mitglieder bzw. Mitarbeiter nutzungsberechtigt. Ist das Mitglied/ der Mitbenutzungsberechtigte daran gehindert, das Fahrzeug selbst zu fahren, so kann er eine/einen Dritte(n) mit der Fahrt beauftragen.
Das Mitglied muss sich immer davon überzeugen, dass der/die Dritte eine gültige Fahrerlaubnis für das Fahrzeug besitzt. In jedem Fall trägt das Mitglied die Nutzungsgebühren und haftet uneingeschränkt für Schäden und/oder Verstöße gegen die Nutzungsordnung (PDF).

Und wenn alle Autos gebucht sind?

Wenn alle Autos zu einem bestimmten Zeitpunkt belegt sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, doch noch ein Auto zu bekommen. Zum einen kann man eventuell anhand der Buchungen herausfinden, wer ein Auto zu welchem Zweck gebucht hat, ihn dann anrufen und versuchen, einen Termintausch zu arrangieren. Zum zweiten kann man versuchen, eine MVV-Karte zu buchen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Zum dritten gibt es auch die Möglichkeit, Autos benachbarter Autoteiler-Vereine zu mieten- siehe "Quernutzung" im Mitgliederbereich. Dazu ist aber manchmal ein wenig Vorlauf (2-3 Tage) nötig.

Wo kann man sich gründlich über den CMS und die Autos informieren?

Am besten hier auf der Homepage der Carsharing-Union Markt Schwaben. Aber natürlich auch telefonisch bei unseren Vorständen. Oder persönlich bei einem der öffentlichen Stammtische.

zurück